• 10.03.10:00 – 17:00

    KIEL: Haltung zeigen! Argumentieren gegen antifeministische Äußerungen

    Nicht nur in rechtskonservativen Kreisen wie der AfD werden gezielte Angriffe auf Feminismus und geschlechterpolitische Errungenschaften zunehmend salonfähig. Dieser Kampf um Deutungshoheit in einer zunehmend polarisierten Öffentlichkeit stellt unsere Gesellschaft, insbesondere Akteur*innen der politischen Bildungsarbeit, aus den Medien und emanzipatorisch arbeitende Politiker*innen vor große Herausforderungen. Sie müssen eine Haltung entwickeln, wie sie in ihren Handlungsfeldern mit Menschen umgehen, die offen oder verdeckt antifeministisch, sexistisch homophob und/oder rassistisch argumentieren. Ziel ist es, eine souveräne Haltung zu entwickeln, um sich dem aktuellen Gegenwind und antifeminis -tischen Diffamierungen selbst sicher entgegenzustellen.

     

    Das Seminar wird von der henrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein zusammen mit der LAG Mädchenarbeit veranstaltet. Zur Anmeldung hier entlang.

  • 15.04.18:00 – 20:00

    WEBINAR: Hate Speech im Netz – Gegenargument Online

    Online gegen Hasskommentare argumentieren ist zu einer ernstzunehmenden Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden. Das Webinar unterstützt die Teilnehmenden darin, ein geschärftes Bewusstsein dafür zu entwickeln, wie in unterschiedlichen Kommunikationssituationen jeweils sinnvoll gehandelt werden kann.

    Das Webinar ist kostenlos. Sie benötigen einen Computer, stabile Internetverbindung und, wenn Sie möchten, ein Headset. Bitte melden Sie sich bei umdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. an.

  • 06.05.18:00 – 20:00

    WEBINAR: Demokratie braucht Feminismus

    Das Webinar bietet einen Einstieg, wie Antifeminismus online in sozialen Netzwerken begegnet werden kann und stärkt die Handlungssicherheit der Teilnehmenden. Es wechselt zwischen audiovisuellen Inputs und textbasierten Diskussionsmethoden.

    Für ein Zertifikat im Rahmen von Green Campus können für diese Veranstaltung 2 Unterrichtsstunden angerechnet werden.

    Für die Teilnahme brauchen Sie einen PC, stabiles Internet und, wenn Sie möchten, ein Headset. Die Teilnahme ist kostenlos, bitte melden Sie sich bei umdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. an.

     

     

  • 06.10.18:00 – 20:00

    WEBINAR: Gegenargument online – Hate Speech widersprechen

    Rechte Argumentationen, Fake-News oder rassistische Hassrede begegnen uns zunehmend in den sozialen Netzwerken. Sie werden auch gezielt von rechten Accounts verbreitet, um politisch Einfluss zu gewinnen.  Im digitalen Raum Zivilgesellschaft zu stärken und dagegen zu halten ist daher notwendig – aber wie?

    Das zweistündige Webinar ermöglicht einen Einstieg in die Online-Courage: Ob Diskussion mit Freund*innen, Forumsdebatten oder regionale Facebook Gruppen – wir stellen vor, welche Kommunikationssituationen unterschieden werden können und welche Handlungsoptionen sie uns bieten. Diskutieren, positionieren, anzeigen? Die Teilnehmenden schärfen ihr Bewusstsein dafür, wie sie in diesen Situationen jeweils sinnvoll handeln können und wollen.

     

    Das Webinar wird veranstaltet durch die Petra-Kelly-Stiftung, Anmeldung und mehr Informationen hier.