Manchmal ist es, als redest du gegen eine Wand?
Dir fehlt der Satz, der die klare Grenze zieht?
Dir verschlagen rechte Provokationen die Sprache?

„Rechte Aussagen machen mich oft sprachlos.“ „Macht es Sinn, jetzt zu diskutieren – oder habe ich noch andere Handlungsoptionen?“ „Dann gingen mir die Argumente aus…“ „Darf ich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit ‚politisch’ argumentieren – oder muss ich es sogar?“

Wir alle sind mit neuen Herausforderungen im Umgang mit rechten Positionen konfrontiert – und manchmal verunsichert. GEGENARGUMENT soll dabei unterstützen, die eigene inhaltliche Position zu stärken sowie mehr Souveränität in der konkreten Situation zu vermitteln.

GEGENARGUMENT ist ein Seminarkonzept zum Umgang mit (extrem) rechten und rassistischen Positionen. Es verbindet die situative Ebene (Auftreten und Redeverhalten in konkreten Situationen) mit der Ebene der inhaltlichen Auseinandersetzung und einer Reflexion der eigenen Haltung. Durch eine Vielfalt von interaktiven, wissensvermittelnden und reflektierenden Methoden werden Teilnehmende in ihrer unmittelbaren Argumentationssicherheit und politischen Meinungsbildung unterstützt.

Nächste Termine

  • 28.06.18:00 – 20:00

    WEBINAR: Demokratie braucht Feminismus! Antifeminismus online entgegentreten

    Angriffe auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt und feministische Errungenschaften rücken auch online verstärkt in unser Blickfeld. Diskussionen um die Einführung der Ehe für alle oder die #metoo-Debatte zeigen dies auf. Gerade in den sozialen Medien wird deutlich, wie wichtig es ist, Haltung zu zeigen, antifeministischen Argumentationen entgegenzutreten und geschlechter-demokratische Positionen sichtbar zu machen.

    Das zweistündige Webinar bietet dabei einen Einstieg in die Thematik. Was ist Antifeminismus überhaupt und wie können wir ihn online erkennen? Welche Strategien gibt es, um auf antifeministische Aussagen zu reagieren?

     

    Das Webinar wird angeboten von GreenCampus, der Weiterbildungsakademie der Heinrich-Böll-Stiftung.

    Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

  • 04.07.10:00 – 17:00

    BERLIN: Argumentationstraining gegen Rassismus – Schwerpunkt: Diskriminierung von Sint*ezze und Rom*nja

    Sint*ezze und Romn*ja und Menschen, die diesen durchaus heterogenen Gruppen zugeordnet werden, sind in Deutschland und europaweit von rassistischer Diskriminierung und Ausgrenzung betroffen. So finden sich jahrhunderteste soziale und rassistische Stigmata bis heute wiede rund sind mit Ausgrenzung bis hin zu Verfolgung verbunden. Gemeinsam werden wir die Vorstellungen und Normen, die den feindliche  Einstellungen zugrunde liegen beleuchtet. Mit interaktiven Übungen erproben wir, ihnen zu begnenen. Wir werden dabei sensibiler, Diskriminierung zu erkennen und kritisch zu reflektieren.

    Das Training ist kostenlos. Bitte meldet euch an unter email hidden; JavaScript is required

    Das Training finden im Rahmen der Themenwochen zur Diskriminierung von Sint*ezze und Rom*nja im Zentrum für Demokratie Treptow- Köpenick statt.

  • 16.07.18:00 – 20:00

    WEBINAR: Demokratie braucht Feminismus! Antifeminismus online entgegen treten

    Angriffe auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt und feministische Errungenschaften rücken auch online verstärkt in unser Blickfeld. Diskussionen um die Einführung der Ehe für alle oder die #metoo-Debatte zeigen dies auf. Gerade in den sozialen Medien wird deutlich, wie wichtig es ist, Haltung zu zeigen, antifeministischen Argumentationen entgegenzutreten und geschlechter-demokratische Positionen sichtbar zu machen.

    Das zweistündige Webinar bietet dabei einen Einstieg in die Thematik. Was ist Antifeminismus überhaupt und wie können wir ihn online erkennen? Welche Strategien gibt es, um auf antifeministische Aussagen zu reagieren?

    Das Webinar wird angeboten von GreenCampus, der Weiterbildungsakademie der Heinrich-Böll-Stiftung.

    Um vorherige Anmeldung wird gebeten.