Umfang

Seminare und Workshops sind der optimale Ort, um durchgeführte Analysen und gelernte Inhalte im gemeinsamen Lernraum auszuprobieren und in die Praxis zu überführen. Wir bieten ein- und zweitägige sowie auf Wunsch auch halbtägige Formate. Wir empfehlen jedoch ausdrücklich, sich mindestens einen ganzen Tag Zeit zu nehmen, um einen bestmöglichen Trainingseffekt zu erzielen. Von unseren Teilnehmenden kommt wiederholt das Feedback, dass sie gerne mehr Zeit für gemeinsame Übungen und inhaltliche Analysen gehabt hätten.

Zielgruppen

Unsere Seminare basieren auf einem erprobten Mix aus Theorie und niedrigschwelligen Übungen. Sie sind interaktiv aufgebaut, dass heißt sie leben von der Beteiligung der Teilnehmenden. Die Trainings richten sich an alle, die (extrem) rechten, rassistischen, diskriminierenden und antifeministischen Positionen argumentativ entgegentreten wollen. Dies können offene Gruppen sein oder auch Inhouse-Schulungen für Organisationen und Initiativen. Die optimale Gruppengröße liegt zwischen 10 bis maximal 16 Personen.

Prinzipien und Ziele

Wichtige Prinzipien sind für uns Freiwilligkeit und das Schaffen eines geschützten, vertraulichen Lernraums. Personen, die rechten Organisationen angehören oder entsprechende Einstellungen vertreten, sind in unseren Seminaren nicht erwünscht, da ein solcher Lernraum dann nicht gewährleistet werden kann und auch kein gemeinsames Lernziel besteht. Unser Ziel ist die Entwicklung eines souveränen Umgangs, die Erprobung hilfreicher Gesprächsstrategien und die Stärkung der eigenen Haltung.

Inhalte

Unsere Formate können wahlweise stärker die Wissenserarbeitung rund um Rassismus, Antifeminismus und Rechtsextremismus/ Rechtspopulismus (siehe Themen) in den Vordergrund stellen oder den Umgang mit konkreten Aussagen und Gesprächssituationen, die von den Teilnehmenden selbst eingebracht werden (situativ). Zu Beginn des situativen Trainings steht stets ein ausführlicher Erfahrungsaustausch, so dass im Verlauf des Seminars mit Fällen und Aussagen aus der Praxis der Teilnehmenden gearbeitet werden kann. Beim themenbezogenen Seminar werden beispielhafte Fälle und Aussagen aus vorbereiteten Materialien generiert. Die inhaltliche Ausrichtung und Schwerpunktsetzung richtet sich nach den Bedarfen unserer Auftraggeber*innen.

Qualitätsstandards
Wir teamen standardmäßig mit zwei Trainer*innen. So gewährleisten wir eine intensive interaktive Begleitung der Gruppe und eine ausführliche Visualisierung aller Arbeitsergebnisse. Die Teilnehmer*innen erhalten Handouts der inhaltlichen Inputs und im Anschluss an das Seminar eine digitale Fotodokumentation mit Literaturhinweisen und hilfreichen Links.