• 25.11.10:00 – 17:00

    Lauf (Franken): ARGUMENTATIONSTRAINING GEGEN RASSISTISCHE „STAMMTISCHPAROLEN“

    Vor allem in Kontexten der Kinder- und Jugendarbeit ist es essentiell, diskriminierende Äußerungen und Vorurteile zu entkräften, um einen respektvollen Umgang miteinander zu fördern bzw. vorzuleben.

    Aufbauend auf individuellen Erfahrungen und Alltagsszenarien, in denen sich die Teilnehmer_innen schon mit rassistischen Äußerungen konfrontiert sahen, werden Gesprächsstrategien besprochen. Wann ist es sinnvoll, sich zu positionieren und wann ratsam zu diskutieren? Neben vielen praktischen Übungen gibt es auch theoretischen Input zu extrem rechten Argumentationsmustern und eigenen Gesprächsstrategien.

    Das Seminar richtet sich an Multiplikator_innen, Trainer_innen und Jugendleiter_innen aus der (verbandlichen) Jugendarbeit. Sie sind nicht direkt aus der Jugendarbeit, möchten aber trotzdem teilnehmen? Dann einfach nachfragen: kreisjugendring@nuernberger-land.de

    Ausführlichere Informationen im Fortbildungsprogramm, download unter www.kjr-nuernberger-land.de

  • 02.12.10:00 – 17:00

    Argumentationstraining gegen rechte und rassistische Positionen

    Ob im familiären oder beruflichen Umfeld, beim Mittagessen oder im Bus – immer häufiger sind wir oft unvermittelt mit rassistischen, diskriminierenden und/oder rechten Aussagen konfrontiert. Wann macht es Sinn, zu diskutieren, oder zu positionieren? Wie kann ich dabei ruhig bleiben?

    Das Seminar möchte dazu beitragen, die eigene inhaltliche Position zu stärken und mehr Souveränität in konkreten Situationen zu gewinnen. Im Seminar wird dazu die situative Ebene (Auftreten und Redeverhalten in konkreten Situationen) mit der Ebene der inhaltlichen Auseinandersetzung verbunden. Eine Vielfalt von interaktiven, wissensvermittelnden und reflektierenden Methoden soll die Teilnehmenden in ihrer unmittelbaren Argumentationssicherheit stärken. Intensiv werden eigene Reaktionsmöglichkeiten geübt und die individuelle Handlungsfähigkeit gerade in kritischen Situationen erweitert.

    Wir bitten um vorherige Anmeldung unter folgendem Link.