GEGENARGUMENT ist in verschiedenen zeitlichen Formaten – vom dreistündigen Themeneinstieg bis zum zweitägigen Seminar – einsetzbar. Die inhaltliche und methodische Schwerpunktsetzung hängen von Ihren Bedarfen und den zeitlichen Rahmenbedingungen ab

Das Modul Strategien und Argumentationstechniken richtet den Fokus auf (extrem) rechte und rassistische Argumentationsstrategien und –techniken. Diesen werden eigene Gesprächsstrategien entgegen gesetzt und die Frage diskutiert, wann und mit wem ich wie eine argumentative Auseinandersetzung führe. Teil dieses Kernmoduls ist die Reflexion der eigenen Haltung: Warum möchte ich rechten und rassistischen Inhalten etwas entgegen setzen?

Das inhaltliche Modul fokussiert auf (extrem) rechte und rassistische Positionen in verschiedenen Themenschwerpunkten. In mehreren Arbeitsgruppenphasen analysieren die Teilnehmenden rechte und rassistische Argumentationsinhalte, lernen diesbezügliche Positionen demokratischer Akteur*innen kennen und erarbeiten sich eigene Gegenargumente.

Beim Modul Praxistransfer steht das Ausprobieren durch vielfältige Übungen im Zentrum. Gemeinsam werden Lösungen für die Anwendung der Seminarergebnisse in der Praxis erarbeitet. Wie setze ich rechten und rassistischen Inhalten in meinem jeweiligen Umfeld etwas entgegen?!